texte aus philosophie
  und wissenschaft
pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Neurath Otto 1882 - 1945
Lebensdaten


Geboren am 19. Dez. 1882 in Wien, gestorben am 22. Dez. 1945 in Oxford.
Studium: Mathematik, Ökonomie, Philosophie, Geschichte

1906: Promotion in Berlin
1917: Habilitation in Heidelberg (politische Ökonomie)
1919: Präsident bayerischer Zentralwirtschaftsverband.
Planwirtschaftliche Arbeiten in Wien
Generalsekretär des Wiener Forschungsinstituts für Gemeinwirtschaft,
Direktor Gesellschafts- und Wirtschaftsmusuem
Direktor des Internationelen Verbandes für Bildungspädagogik.
Emigration in die Niederlande (1934)
Flucht nach England (1940). In Oxford führte er seine Arbeiten weiter.

Otto Neurath gehörte dem Wiener Kreis an, einer Gelehrtenvereinigung. Sie wurde als Träger des Logischen Empirismus bekannt. Neurath modifizierte die Leitlinien des Logischen Empirismus in Richtung eines Pragmatismus und interessierte sich besonders für die Theorie der Sozial- und Geisteswissenschaften.

Einige Werke:
1919: Wesen und Weg der Sozialisierung.
Gesetzestechnisches Gutachten, vorgetragen in der 8. Vollsitzung des Münchener Arbeiterrates am 25. Januar 1919.
Durch die Kriegswirtschaft zur Naturalwirtschaft.