texte aus philosophie
  und wissenschaft
pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Carnap Rudolf
Lebensdaten

Geboren am 18. Mai 1891 in Ronsdorf (Nordwestdeutschland), gestorben am 14. September 1970 in Los Angeles.

Gymnasiums in Barmen.
1910 - 1914: Studium der Philosophie, Mathematik und Physik in Jena und Freiburg, u.a. auch bei Gottlob Frege. Aktive Teilnahme an der Jugend- und Studentenbewegung in Deutschland.
1914 - 1917: Physiker in Berlin bei der Wehrmacht.
1921: Promovation zum Dr. phil. bei Bruno Bauch mit der Arbeit "Der Raum". Fortsetzung der philosophischen Studien in Jena, zeitweilig gemeinsam mit Hans Reichenbach.
Ab 1925: Vorträge im Wiener Kreis auf Einladung von M. Schlick.
1926: Habilitation mit "Der logische Aufbau der Welt" an der Universität Wien.
1926 - 1930: Privatdozent für theoretische Philosophie am Philosophischen Institut der Universität Wien
ab 1930/31 mit dem Titel eines außerordentlichen Professors.
1931 - 1935 außerordentlicher Professor für Naturphilosophie an der naturwissenschaftlichen Fakultät der Prager Deutschen Universität. 1936:Gastprofessur in Harvard. Ernennung zum Ordinarius. Mit Hilfe von W.V.O. Quine und Charles Morris Emigration in die USA.
Ab 1941 amerikanischer Staatsbürger.
1936 - 1952 Professor für Philosophie an der University of Chikago; 1952 - 1954 Gastprofessor am Institute for Advanced Study in Princeton.
1954 - 1961 Nachfolger von Hans Reichenbach an der University of California in Los Angeles