literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Johann Heinrich Voss 1751 - 1826
Lebensdaten

Geboren in Mecklenburg in ärmlichen Verhältnissen; Studium der Theologie, später der Philologie und Literatur in Göttingen; Mitbegründer des "Göttinger Hain"; Chefredakteur des "Göttinger Musenalmanach". Bekanntschaft u. a. mit Klopstock, Claudius und Goethe. Berühmt wurden seine Übersetzungen der Werke Homers und der Märchen aus "Tausendundeiner Nacht". 1786 Ernennung zum Hofrat, 1805 Übersiedelung nach Heidelberg. Dort auch gestorben.

Bußlied eines Romantikers
1808 erschienene Parodie auf die von August Wilhelm Schlegel übersetzte geistliche Hymne "Dies irae"; zugleich eine Auseinandersetzung mit den von Voss abgelehnten Romantikern.