literatur pinselpark    
Vorherige Seite   Home > LiteraturStartseite > Autoren T > Trakl Georg > Gedichte
 Startseiten
  Sitemap / Inhalte
Literatur
Philosophie
Religion
Geschichte
Kunst
Musik
Fotografie
Reisen
Lifestyle
Info
Fun
Links

 Literatur
  Autoren alphabetisch
Autoren n.Name/Epoche
Werke n. Anfang/Titel
Werke nach Thema
Dt. Literaturgeschichte
Gedicht des Tages
Dichter im Netz
Aphorismen finden
Literaturlinks

Service und Kontakt
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

Hinweis
  So erreichen Sie uns:
www.pinselpark.de
www.literaturknoten.de
www.religionsknoten.de
www.geschichtsknoten.de
www.fotoknoten.de
 

 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 

Trakl Georg1887 - 1914
***Leben / Werk

Gedichtezurück zur Werksübersicht
Werksanfang Werkstitel Fremdlink
Abend kehrt in alten GartenSonja*
Alte Plaetze sonnig schweigenDie schoene Stadt
Am Abend hoert man den SchreiZu Abend mein Herz*
Am Abend liegt die Staette oedVorstadt im Foehn*
Am Abend schweigt die KlageSommer*
Am Abend toenen die herbstlichen WaelderGrodek
Am Abend trugen sie den FremdenUnterwegs*
Am Abend wenn die GlockenVerfall
Am Abend, wenn wir auf dunklen PfadenAbendlied*
Am Bach, der durch das gelbeHeiterer Fruehling
An herbstlichen Mauern, es suchen SchattenVorhoelle*
Ans Blumenfenster wieder kehrtAbendmuse*
Aufschrei im Schlaf Fruehling der Seele*
Aus braunen Mauern tritt ein DorfIm Dorf*
Ballade (Ein Narre schrieb drei Zeichen in Sand)Ballade*
Ballade (Ein schwueler Garten stand die Nacht)Ballade*
Ballade (Es klagt ein Herz: Du findest sie nicht)Ballade*
Blaeuliche daemmert der FruehlingSiebengesang des Todes*
Blaeuliche Schatten. O ihr dunklen AugenMelancholie (3. Fassung)*
Blick in Opal: ein Dorf umkraenzt von duerrem Wein, Drei Blicke in einen Opal*
Blinde Klage im WindFoehn*
Braune Kastanien. Leise gleitenWinkel im Wald*
Das braune DorfEin Herbstabend*
Das wilde Herz ward weiß am WaldDas Herz*
Den wilden Orgeln des WintersturmsIm Osten*
Der Acker leuchtet weiß und kaltIm Winter
Der dunkle Herbst kehrt ein voll FruchtDer Herbst des Einsamen
Der gruene Sommer ist so leiseSommersneige*
Der Wald, der sich verstorben breitetMelancholie des Abends*
Des Unbewegten OdemNachtlied*
Die Blaeue meiner AugenNachts*
Die bunten Bilder, die das Leben maltConfiteor*
Die Dichtungen1. - 3. Teil*
Die Maennlein, Weiblein, traurige GesellenAllerseelen*
Die Sonne (Taeglich kommt die gelbe Sonne...)Die Sonne*
Die Sonnenblumen leuchten am ZaunIm Herbst
Die tote KircheAuf dunklen Baenken sitzen sie gedraengt*
Die Uhr, die vor der SonneMenschliches Elend (Menschliche Trauer 2. Fassung)*
Dunkle Stille der KindheitJahr*
Dunkler Odem im gruenen GezweigGesang einer gefangenen Amsel*
Ein Brunnen singtMusik im Mirabell (3. Fassung)*
Ein Kind mit braunem HaarAfra (2. Fassung)*
Ein Rot, das traumhaft dich erschuettertKleines Konzert*
Einsamer unterm SternenzeltRomanze zur Nacht
Elis, wenn die Amsel im schwarzen Wald ruft,An den Knaben Elis*
Entlang an Gaerten, herbstlich, rotversengtVerwandlung (2. Fassung)*
Er wahrlich liebte die SonneKaspar Hauser Lied*

Ergebnis-Seite:   1 2 3   vorwärts 

Für Ihre Anregungen (Bewertung, Linkaufnahme, tote Links) sind wir im Interesse aller Benutzer dankbar!
Letzter Update: 09.03.2010