literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Seidel Heinrich 1842 - 1906
Lebensdaten

Geboren am 25.6.1842 in Perlin (Mecklenburg), gestorben am 7.11.1906 in Großlichterfelde.

Heinrich Seidel brach 1859 seine Ausbildung am Gymnasium ab und begann eine Lehre in der Schweriner Lokomotiv-Reparaturwerkstatt. Am Polytechnikum Hannover studierte er von 1860 bis 1862 Maschinenbau. Nach dem Tod seines Vaters mußte er das Studium aus Geldmangel abbrechen.

Seidel arbeitete in den nächsten Jahren in der Maschinenfabrik Güstrow und war für verschiedene Firmen des Eisenbahnbaus in Berlin tätig. In dieser Zeit konstruierte er eine freitragende Stahlüberdachung für den Anhalter - Bahnhof.

Ab 1880 wirkte er als freischaffender Schriftsteller. Im gleichen Jahr erschienen seine "Vorstadtgeschichten". Er schrieb Märchen, Heimatgeschichten, Erzählungen und Aufsätze.

1902 verlieh ihm die Universität Rostock die Ehrendoktorwürde.