literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Scheffel Joseph Victor von 1826 - 1886
Lebensdaten

Geboren am 16. Februar 1826 in Karlsruhe, gestorben am 09. April 1886 ebenda.
Jurastudium in München, Heidelberg und Berlin. Nach Abschluß seines Studiums trat er als Gerichtsbeamter in den Staatsdienst ein.

1852 unternahm er eine Italienreise, auf der er sein volkstümliches Vers-Epos "Der Trompeter von Säckingen" (1854) entstand.

Ab 1856 gehörte er zum Münchener Dichterkreis um Geibel. Er schrieb wie Geibel epigonale Lyrik. Scheffel war der Vorläufer der sogenannten "Butzenscheibenpoesie", und auch seine Prosa war nicht mehr als blasse Nachahmung der romantischen Mittelaltersverehrung.

Nach dem großen Erfolg seines "Trompeters" steigerte 1855 der Roman "Ekkehard" seine Popularität.
Er wurde der Lieblingsschriftsteller des gehobenen Bürgertums. 1865 zum sächsischen Hofrat ernannt, lebte er seit 1872, an einer psychischen Erkrankung leidend, in seiner Villa auf der Mettnau bei Radolfzell.

Er starb am 9. April 1886 in Karlsruhe.