literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Sachs Hans

Ein schöns Lied einer ehrlichen Jungfrauen
In eignem Ton mit ihrem Namen in fünf Buchstaben

Mein Herz hat mir umfangen
Mit süßer Liebe Brunst,
Mit Sehnen und Verlangen
In treuer Lieb und Gunst
Ein Jungfrau, schön und zart,
Ganz tugendhafter Art:
Dieweil ich lebt auf Erden
Kein Mensch mir lieber ward.

Ach wollt Gott, daß die Reine
Erkennt mein Herz und Gmüt,
Daß ich begehr alleine
Gnad ihr mildreichen Güt.
Darauf tu hoffen ich,
Sie wird aufnehmen mich
Zu eim treuen Liebhaber
Hie und dort ewiglich.

Rein in ehlicher Treue,
In Lieb und Stetigkeit
Sich unser Lieb verneue
Unsers ganz Lebens Zeit,
Daß sich mehr' beidersam
Unser Geschlecht und Stamm,
Fruchtbar mit Heil und Glücke,
Mit untödlichem Nam.

Ich bitt, du einiges Eine,
Du mein herziges Herz,
Gib deinen Willen dareine,
So nehmt ein End mein Schmerz.
Gut Hoffnung mich ernährt,
Dein Herz werd zu mir kehrt;
Wär mir die höchste Freude,
Würd mir das Heil beschert.

All Hoffnung tu ich setzen,
Mein höchster Schatz, auf dich,
Du werdst mich Leids ergetzen,
Günstig begnaden mich,
Daß du werdst ewig mein
Und ich werd ewig dein
In dem ehlichen Stande.
Wie möcht uns baß gesein?!