literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Rist Johannes

Als er einsmalen bei gar schönem Wetter auf seinem Parnaß sitzend
von ganzem Herzen bekümmert war

Wie bin ich itzt auf dir so traurig, mein Parnaß?
Das Wetter ist ja gut, es machet gleichsam lachen
Die Wiesen, welche steh'n geziert mit tausend Sachen.
Dich selber schmückt ein lichtgrüner Rock von Gras.
Der Acker nah hiebei wird nicht für Hitze blaß,
Der Himmel ist fein klar. Was soll ich gleichwohl machen?
Ich fühle ja mein Herz für Angst und Trauren krachen.
Mir schmecket gar kein Brot, auch wünsch ich mir kein Glas.
Wie? schöner Elbe-Strom, daß ich auch dich muß scheuen
Wie? leichtes Feder-Volk, kannst du mich nicht erfreuen?
Ach nein! Noch Kastalis, noch das begrünte Feld,
Noch dieser schöne Fluß, den Dafnis oft gepriesen,
Noch du Parnaßus selbst mit deinen bunten Wiesen
Gefallen mir. Warum? Ich haß itzt gar die Welt.

Thematisiert ist der Parnaß in der Nähe des Hafens Schulau südlich von Wedel.