literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Lichtenberg Georg Christoph 1742 - 1799
Lebensdaten

Geboren in Ober-Ramstadt bei Darmstadt als 18. Kind eines Generalsuperintendenten, gestorben 1799 in Göttingen.

Studium der Mathematik und der Naturwissenschaf
1770 außerordentlicher Professor
1775 ordentlicher Professor der Naturwissenschaften in Göttingen
Mehrfacher Aufenthalt in England. Bekanntschaft mit Georg Forster, mit dem er 1780 das "Göttingische Magazin" gründete.
Als Aufklärer war Lichtenberg ein entschiedener Gegner des Göttinger Hainbundes und des Sturm und Drang und ein Gegner der Physiognomik Lavaters. Sein Rang als Satiriker, Aphoristiker und Briefschreiber dürfte seine Qualitäten als Naturwissenschaftler ganz erheblich übersteigen.

Werke u.a.:
Fragment von Schwänzen
1783 erschienene Parodie auf die 1775 - 1778 veröffentlichten "Physiognomischen Fragmente zur Beförderung der Menschenkenntnis und Menschenliebe" des Pfarrers Johann Kaspar Lavater (1741 - 1801). Mit dieser Parodie setzt Lichtenberg den bereits in den 70er Jahren begonnenen Streit um Lavaters Physiognomik fort, die er aufgrund seiner schwächlichen Konstitution und seiner außerordentlich geringen Körpergröße wohl auch als persönlichen Affront empfunden haben mag.