literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Heinrich von Meißen genannt Frauenlob ~ 1250 - 1318
Lebensdaten

Geboren zwischen 1250 und 1260 in Meißen, gestorben am 29.11.1318 in Mainz.
Abstammung aus einer bürgerlichen Familie. 1278 befand er sich im Heer Rudolfs von Habsburg und trat kurz vor der Schlacht auf dem Marchfelde zum ersten Mal als Dichter hervor.
Ab 1275:
Wanderungen durch Bayern, Kärnten, Tirol; häufig aber auch an norddeutschen Höfen (Brandenburg, Mecklenburg, Rügen).
Ab 1312:
Aufenthalt in Mainz.
Beigesetzt im Mainzer Dom.
Er wurde schon zu Lebzeiten verehrt und gilt als der "letzte Minnesänger" und als einer der zwölf Meistersinger (Walther von der Vogelweide, Wolfram von Eschenbach, Reinmar von Hagenau, Konrad von Würzburg, Der Marner, Hartmann von Aue, Heinrich von Mügeln, Reinmar von Zweter, Bruder Wernher, Friedrich von Suonenburg, Meister Boppe).
Heinrich von Meißen soll in Mainz um 1315 die erste Meistersingerschule gegründet haben.