literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Hauff Wilhelm 1802 - 1827
Lebensdaten

Hauff wurde am 29. November 1802 in Stuttgart geboren und starb noch nicht 25-jährig am 18. November 1827 in seiner Heimatstadt.

Studium der Theologie und Philosophie in Tübingen. Danach Tätigkeit als Hauslehrer und später als Redakteur von Cottas Morgenblatt. Er schrieb Märchen, Gedichte, Erzählungen und Romane. Der dreibändige Roman "Lichtenstein" wurde sein größter literarischer Erfolg. Damit legte er den Grundstein für den historischen Roman in Deutschland.

Mit den seinen in drei Almanachen (1826, 1827 und 1828) erschienen Märchen hatte er den Durchbruch. Seine vertonten Gedichte entwickelten sich zu Volksliedern. Hauff verbindet in seinen Erzählungen romantisch-phantastische Elemente mit realistischen, zeitkritischen und satirischen Zügen. Er wollte nicht nur seine Zeit kritisch beleuchten, sondern natürlich auch seine Leser unterhalten.

Der Dichter wurde mitten aus seinem Schaffen herausgerissen und starb kurz vor Vollendung seines 25. Lebensjahres am 18. November 1827 in seiner Heimatstadt.