literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Gryphius Andreas

Dominus de me cogitat

IN meiner ersten Blütt'. Im Früling zarter Tage
 Hat mich der grimme Tod verwaiset / und die Nacht
 Der Traurikeit umbhüllt / mich hat die herbe Macht
Der Seuchen außgezehrt. Ich schmacht in stetter Plage.
Ich theilte meine Zeit /in Seufftzer / Noth und Klage /
 Die Mittel / die ich offt für feste Pfeiler acht /
 Die haben (leider!) all' erzittert und gekracht
Ich trage nur allein den Jammer / den ich trage.
 Doch nein! Der treue Gott beut mir noch Aug und Hand
 Sein Hertz ist gegen mir mit Vatertreu' entbrand /
Er ists / der jederzeit vor mich / sein Kind muß sorgen.
 Wenn man kein Mittel find / siht man sein Wunderwerck /
 Wenn unsre Krafft vergeht / beweißt er seine Stärck /
Man schau't ihn / wenn man meint / er habe sich verborgen.