literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Gottfried von Straßburg ~ 1180 - 1215
Lebensdaten

Geboren um 1180, nach anderen Quellen um 1165, gestorben um 1215.

Er war bürgerlichen Standes, vielleicht Geistlicher; gelehrte Bildung (Französisch, Latein). Über sein Leben ist fast nichts bekannt. Große Nachwirkung; mehrere Dichtungen sind fälschlich unter seinem Namen verbreitet.

Tristan und Isolde (um 1210, unvollendet):
Quelle: anglo-normannische Tristandichtung des Thomas von Britanie (um 1170, Bruchstücke).
Inhaltlich enger Anschluß an die Vorlage; klarere Gliederung; Tilgung der Mängel und Widersprüche; Meidung von Derbheiten; Vergeistigung, Veredelung. Einziger höfischer Stoff mit tragischem Ausgang. Liebe als Herrscherin über alle Sitte, höchstes irdisches Glück und Ursache tiefsten Leides. Tristan das Ideal höfischer Bildung.
Sprache: melodisch, zierlich, brillant; maßvolle Rhythmik; vollendete Verskunst; Prolog in 11 vierzeiligen Strophen. Systematische und logische Denkweise; viele Bilder aus der lateinischen Literatur.
Spruch vom gläsernen Glück: Warnung vor der Jagd nach dem flüchtigen Glück.
Spruch über "Mein und Dein" gegenüber der Habsucht .