literatur pinselpark    
Vorherige Seite   Home > LiteraturStartseite > ausgewählte Werke > Sprüche
 Startseiten
  Sitemap / Inhalte
Literatur
Philosophie
Religion
Geschichte
Kunst
Musik
Fotografie
Reisen
Lifestyle
Info
Fun
Links

 Literatur
  Autoren alphabetisch
Autoren n.Name/Epoche
Werke n. Anfang/Titel
Werke nach Thema
Dt. Literaturgeschichte
Gedicht des Tages
Dichter im Netz
Aphorismen finden
Literaturlinks

Service und Kontakt
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

Hinweis
  So erreichen Sie uns:
www.pinselpark.de
www.literaturknoten.de
www.religionsknoten.de
www.geschichtsknoten.de
www.fotoknoten.de
 
Werksanfang TitelAutor Fremd
Ach, man sparte viel Stoßseufzer Goethe Johann Wolfgang*
Ach, meine Mutter liegt im Grabe! Reim Haug Friedrich*
Augen, die nicht ferne blicken Augen, die nicht ferne blicken Heine Heinrich*
Aus einer großen Gesellschaft heraus Gesellschaft Goethe Johann Wolfgang
Aus Nichts wird Nichts, das merke wohl Silbernes ABC Claudius Matthias
Begeisterung ist keine Heringsware Frisches Ei, gutes Ei Goethe Johann Wolfgang*
Bonjour, mein Freund! Wie geht es Dir? Kurzes Gespräch Haug Friedrich*
Das Opfer, das die Liebe bringt Das Opfer, das die Liebe bringt Goethe Johann Wolfgang
Das Rädern, Freund, soll ihn zum Guten stärken! Exekutionsszene Haug Friedrich*
Deine Tugenden halte für allgemeine des Ethischer Imperativ Hebbel Christian Friedrich*
Die Bildung, die wir den Kindern erteilen Pädagogik Heyse Paul
Die Freiheit ist ein Hirngespinst der Thoren, An Leonoren Haug Friedrich*
Die Welt ist nicht aus Brei und Mus geschaffen, Die Welt ist nicht aus Brei ... Goethe Johann Wolfgang
Ein Dummkopf bleibt ein Dummkopf nur Ein Dummkopf Grillparzer Franz
Ein Kronprinz fragte jüngst im Hamlet voll Begier: Anekdote Haug Friedrich*
Ein Käsemesser, lieber Sohn In mancher Hand Holz Arno
Ein Käsemesser, lieber Sohn In mancher Hand Holz Arno
Ein Quidam sagt: »Ich bin von keiner Schule Den Originalen Goethe Johann Wolfgang*
Epigramme alphabetisch nach Titeln Haug Friedrich*
Es geht wohl anders, als du meinst Wandersprüche Eichendorff Joseph*
Es gibt ein Volk das lernen sollte Die Einsichtsvollen Hagedorn Friedrich von
Freigebiger wird betrogen, Freigebiger wird betrogen, Goethe Johann Wolfgang
Freundschaft, Liebe, Stein der Weisen Freundschaft, Liebe, Stein der Weisen Heine Heinrich*
Fünf Dinge bringen fünfe nicht hervor, Fünf Dinge Goethe Johann Wolfgang
Glück ist Gabe, Sprüche vom Glück Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Gott gibt die Nüsse Gott gibt die Nüsse Goethe Johann Wolfgang
Gutes tu rein aus des Guten Liebe, Buch der Sprüche Goethe Johann Wolfgang
Hast du vertrauten Umgang mit Damen Hast du vertrauten Umgang mit Damen Heine Heinrich*
Herr Hofmarschall! Wie viel Uhr ist's nun? Höflingston Haug Friedrich*
Himmlisch wars wenn ich bezwang Himmlisch wars, wenn ich bezwang Heine Heinrich
Hinz und Kunz Sinngedichte Claudius Matthias
Ich hülle mich in meine Tugend ein. Erläuterung Haug Friedrich*
Ich liebe mir den heitren Mann Meine Wahl Goethe Johann Wolfgang*
Ich wäre voll Talent' und klug Bull's Klage Haug Friedrich*
Ihr laßt mich nicht, ihr bleibt dabei, Bedingung Goethe Johann Wolfgang*
Ihr meint, das Gute hättet ihr allein, Gewisse Patrioten Heyse Paul
Ihr müßt mich nicht durch Widerspruch verwirren! Spruch, Widerspruch Goethe Johann Wolfgang*
Ihr Schwärmer für die Monarchie Vorschlag zur Güte Bürger Gottfried August
Lästert nicht die Zeit, die reine! Die Zeit Grün Anastasius
Mein blöder Damon seufzt nur immer, Der blöde Damon Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Mit einem Adelsbrief muß nie der echte Sohn Auf das Adeln der Gelehrten Bürger Gottfried August
Nein! Vergebens winkst du mir! An Bella Haug Friedrich*
Nichts Böses tun, ist gut Denksprüche mit angehängten Glossen Claudius Matthias
So sei doch höflich So sei doch höflich Goethe Johann Wolfgang
Steh auf, o Archiloch, mit deiner Jambenkraft! Auf einen Zeitschriftsteller Bürger Gottfried August
Talismane werd ich in dem Buch zerstreuen, Buch der Sprüche Goethe Johann Wolfgang
Um Schöpsenbraten gut zu essen Sinnsprüche und Epigramme Fechner Gustav Theodor

Ergebnis-Seite:   1 2   vorwärts 

Letzter Update: 06.07.2012