literatur pinselpark    
Vorherige Seite   Home > LiteraturStartseite > Werke nach Thema > Symbole und Träume
 Startseiten
  Sitemap / Inhalte
Literatur
Philosophie
Religion
Geschichte
Kunst
Musik
Fotografie
Reisen
Lifestyle
Info
Fun
Links

 Literatur
  Autoren alphabetisch
Autoren n.Name/Epoche
Werke n. Anfang/Titel
Werke nach Thema
Dt. Literaturgeschichte
Gedicht des Tages
Dichter im Netz
Aphorismen finden
Literaturlinks

Service und Kontakt
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

Hinweis
  So erreichen Sie uns:
www.pinselpark.de
www.literaturknoten.de
www.religionsknoten.de
www.geschichtsknoten.de
www.fotoknoten.de
 
Werksanfang TitelAutor Fremd
Ach! unaufhaltsam strebet das Schiff mit jedem Alexis und Dora Goethe Johann Wolfgang*
Alle meine Glieder zittern! Ein Traum (2) Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Allewiger und unbegrenzter Äther! An den Aether Hebbel Christian Friedrich*
Als Apollon seine Leier Apollons Leier Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Als ich auf dem Euphrat schiffte, Als ich auf dem Euphrat schiffte, Goethe Johann Wolfgang
Alter Sankt Peter, was seh' ich? Es ringelt die Die Kuppelbeleuchtung zu Rom Hebbel Christian Friedrich*
Am einsamen Strande plätschert die Flut Die Nixen Heine Heinrich*
Am Golfe von Biskaya Am Golfe von Biskaya Heine Heinrich*
Am Kreuzweg, da lausche ich, wenn die Stern Die Zigeunerin Eichendorff Joseph*
Am Weg, der nußbeschattet Vision Freiligrath Ferdinand
An dem schroffen Felsenhang Verloren und gefunden Hebbel Christian Friedrich*
An Jeden, der mit edlem Geist dem Bunde Der Herr der Liebe Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Auf dem Faubourg Saint-Marceau In der Frühe Heine Heinrich*
Auf den Wolken ruht der Mond Auf den Wolken ruht der Mond Heine Heinrich*
Auf einer Blume, rot und brennend, saß Ein Bild aus Reichenau Hebbel Christian Friedrich*
Auf goldenem Stuhl, im Reiche der Schatten Auf goldenem Stuhl Heine Heinrich*
Auf weichem Moose ruhten meine Glieder Traeumerei Storm Theodor
Aus dem meergrünen Teiche Erwartung Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Aus dem Sinn will eines, was mir... Aus dem Sinn will eines, was mir... Hafis (Mohammed Schams ad-Din)*
Aus euch, ihr Grazien, aus euch An drei schöne Mädchen Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Bald hätte mich in dieser Nacht, Ein Traum Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Bin ich ein König? - Als ich Knabe war An meine Königin Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Bist du selber, o Mensch, der Phönix, von Der Phönix Hebbel Christian Friedrich*
Bleib bei uns! Wir haben den Tanzplan im Tal Elfe Eichendorff Joseph*
Blitzend Ziehn die Sterne auf am Himmelsrand, Ein nächtliches Echo Hebbel Christian Friedrich*
Brief an den Mond, Nr. 2 Essay Claudius Matthias*
Brief an den Mond, Nr. 3 Essay Claudius Matthias*
Da droben auf einsamer Höhe Die wilde Rose Aston Luise
Da hab' ich gar die Rose aufgegessen Da hab' ich gar die Rose aufgegessen Keller Gottfried*
Das ist des Frühlings traurige Lust Frühlingsfeier Heine Heinrich*
Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll Der Fischer Goethe Johann Wolfgang
Daß wir solche Dinge lehren, Begünstigte Tiere Goethe Johann Wolfgang
Dem Weibe ist ein schönes Los beschieden, Mann und Weib Hebbel Christian Friedrich*
Der Himmel haengt wie Blei so schwer Im Meer Keller Gottfried*
Der junge Franziskaner sitzt Die Beschwörung Heine Heinrich*
Der Kenner aller Welten, Der Sternseher Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Der König Harald Harfagar König Harald Harfagar Heine Heinrich*
Der Lenz mit Klang und roten Blumenmunden Der Lenz mit Klang und roten Blumenmunden... Eichendorff Joseph*
Der Lenzwind tanzt auf Berg und Heide, Fruehling des Armen Keller Gottfried*
Der Mond, ein blankes Türkenschwert Enthauptung Hartleben Otto Erich*
Der Nebel staut sich Bleiche Nacht Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Der Pilger, der die Höhen überstiegen Die Kreuzschau Chamisso Adelbert von
Der Türmer, der schaut zu mitten der Nacht Der Totentanz Goethe Johann Wolfgang*
Des Menschen Seele Gesang der Geister über den Wassern Goethe Johann Wolfgang
Die Dämmerung war längst hereingebrochen, Auf eine Unbekannte Hebbel Christian Friedrich*
Die Gestalt der wahren Sphinx Die Gestalt der wahren Sphinx Heine Heinrich*
Die Sonne, Helios der Griechen, Hochbild Goethe Johann Wolfgang

Ergebnis-Seite:   1 2 3 4 5   vorwärts 

Letzter Update: 06.07.2012