literatur pinselpark    
Vorherige Seite   Home > LiteraturStartseite > Werke nach Thema > Krankheit
 Startseiten
  Sitemap / Inhalte
Literatur
Philosophie
Religion
Geschichte
Kunst
Musik
Fotografie
Reisen
Lifestyle
Info
Fun
Links

 Literatur
  Autoren alphabetisch
Autoren n.Name/Epoche
Werke n. Anfang/Titel
Werke nach Thema
Dt. Literaturgeschichte
Gedicht des Tages
Dichter im Netz
Aphorismen finden
Literaturlinks

Service und Kontakt
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

Hinweis
  So erreichen Sie uns:
www.pinselpark.de
www.literaturknoten.de
www.religionsknoten.de
www.geschichtsknoten.de
www.fotoknoten.de
 
Werksanfang TitelAutor Fremd
Ach! sprich es auch zu mir Hephata Fleming Paul*
Daß du so krank geworden, Wer machte dich so krank? Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Der Därmer Wust reist durch die Haut Der Därmer Wust reisst durch die Haut Gryphius Andreas
Der Kranke in seinem Bette, Der Kranke Hebbel Christian Friedrich*
Die ganze Nacht hab' ich kein Auge zugethan Mittel wider die Agrypnie Bürger Gottfried August
Du bist nervös. Drum lies doch mal Empfehlung Busch Wilhelm*
Durch den Anblick holder Nymphen, Das Fieber Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Er schleppt das Bein wie einen Eisenstock Der Krüppel Klabund
Er weinte, schwieg. Noch, hier ich ihn stammeln Das erlösende Wort Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Es saß der fromme Meister Gründliche Heilung Busch Wilhelm*
Es war ein Arzt aus Schwaben Der Traum eines Arztes Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Freiheit mit den schwarzen Augen, aerztliche Runde Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Fuehlt seines Buendels Druecken Herzenslast Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Glaubt einem Gram ihr zu entfliehen, An durch Gram unruhige Herzen Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Hiermit sag ich auch den Parcis ab Hiermit sag ich auch den Parcis ab Balde, Jacob
Ich bin nicht der ich war / die kräffte sind Threnen in schwerer kranckheit Gryphius Andreas
Ich gedachte still zu sitzen Gestört Busch Wilhelm*
Ich lag gefährlich krank, Der Patient Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Ich lag und schlief, da fiel ein böses Fieber Nach der Krankheit, 1777 Claudius Matthias*
Ihr libsten / die jhr mich das wohnhaus An die umbstehenden Freunde Gryphius Andreas
In Sommerbäder Im Sommer Busch Wilhelm*
Mir Armen, den des Fiebers Kraft Seufzer eines Kranken Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Mir ist ich weiß nicht wie / ich seuffze fuer Thränen in schwerer Kranckheit Gryphius Andreas
Mir kann kein Arzt mehr helfen Bergmannslos Kämpchen Heinrich
Nikias, trefflicher Mann, du Arzt des Leibs und der Amyntas Goethe Johann Wolfgang*
Nun atmen deine Worte wieder Leben. Genesen Dehmel Richard (Fedor Leopold)*
Sahst du das wunderbare Bild von Brouwer? Sahst du das wunderbare Bild von Brouwer? Busch Wilhelm*
Selene, was mich stets ergötzt, An Selene, als er ihr Kräutertee schickte Günther Johann Christian*
Um Mitternacht, in Habsburgs alten Mauern Der Tod am Krankenbett des Kaisers Grillparzer Franz
Vom Schöppenstuhle der Vernunft Vom Schöppenstuhle der Vernunft Heine Heinrich*
Weh mir! Es sitzt mir in der Brust Ein Lied für Schwindsüchtige Claudius Matthias*
Weh! mein Freund liegt auf dem Lager aerztliches Kerner Justinus (Andreas Christian)*
Wie ein Kranker, den das Fieber Das Blut Busch Wilhelm*
Wie langsam kriechet sie dahin Wie langsam kriechet sie dahin, Heine Heinrich
Wie? ist es denn nicht gnug, gern einmal sterben Das Sterben Dach Simon     

Letzter Update: 06.07.2012