literatur pinselpark    
Vorherige Seite   Home > LiteraturStartseite > Werke nach Thema > Heitere Gedichte
 Startseiten
  Sitemap / Inhalte
Literatur
Philosophie
Religion
Geschichte
Kunst
Musik
Fotografie
Reisen
Lifestyle
Info
Fun
Links

 Literatur
  Autoren alphabetisch
Autoren n.Name/Epoche
Werke n. Anfang/Titel
Werke nach Thema
Dt. Literaturgeschichte
Gedicht des Tages
Dichter im Netz
Aphorismen finden
Literaturlinks

Service und Kontakt
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

Hinweis
  So erreichen Sie uns:
www.pinselpark.de
www.literaturknoten.de
www.religionsknoten.de
www.geschichtsknoten.de
www.fotoknoten.de
 
Werksanfang TitelAutor Fremd
Abends, wenn die Heimchen singen Es spukt Busch Wilhelm*
Ach, wie vieles muß man rügen Hahnenkampf Busch Wilhelm*
Alles spielt! Alles spielt! Spielerlied Haug Friedrich*
Als ich ein Junggeselle war Der Tod von Basel Anonymus - Scherzgedichte
Als sich aus Eigennutz Elise Die Küsse Hagedorn Friedrich von*
Am zwanzigsten des Maien, Das Thierchen ohne Nahmen Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Beine hat uns zwei gegeben Zu Teleologie Heine Heinrich
Brief und Wink verhiessen mir Zorn eines Verliebten Hagedorn Friedrich von
Das Fräulein stand am Meere Sonnenuntergang Heine Heinrich
Das Messer blitzt, die Schweine schrein Bis auf weiteres Busch Wilhelm*
Dass einem jeden Recht gescheh Kleine Rechtsfrage Anonymus - Scherzgedichte
Dem Liebesgotte ward ein Licht geweiht. Das Licht Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Denkst du dieses alte Spiel Denkst du Busch Wilhelm*
Der David und der Salomo Das Alter Anonymus - Scherzgedichte
Der dicke Kämmerer im Ägypterland Seelenwanderung Busch Wilhelm
Der Herr Professor Wunderlich Die Pumpe Anonymus - Scherzgedichte
Der Menschheit größter Hochgenuss Der Kuss Anonymus - Scherzgedichte
Der Storch, der sich von Frosch und Wurm Beruf des Storches Goethe Johann Wolfgang
Der Veilchen In k.u.k.-Dur zu singen Anonymus - Scherzgedichte
Des Alten Fritz Leibkutscher soll aus Stein Der Kutscher des Alten Fritz Kopisch August
Deutsche Lyrik Deutsche Lyrik Anonymus - Scherzgedichte
Die Ratzenburg will Grossstadt werden Ratzenburg Keller Gottfried*
Die Rose sprach zum Mägdelein Die Rose sprach Busch Wilhelm*
Dunkel wars der Mond schien helle Widersprüchliches Anonymus - Scherzgedichte
Ehret die Frau'n wenn sie weben Die ideale Frau Anonymus - Scherzgedichte
Ein Beitrag zu der Schreibreform Neue Ortografie Anonymus - Scherzgedichte
Ein Junker, der nach Junkersbrauch Heute mir, morgen dir Bürger Gottfried August
Ein Jätermädchen jung, frisch, gut Ein Jätermädchen Anonymus - Scherzgedichte
Ein Mensch, der etwas auf sich hält Hinten herum Busch Wilhelm*
Ein Wagen fuhr in Gossensaß Ein Wagen fuhr ... Anonymus - Scherzgedichte
Einen weißen Fleck des hellen Mondes Der Mondfleck Hartleben Otto Erich*
Es haben drei Hexen bei Nebel und Nacht Hexenritt Hebbel Christian Friedrich
Es ist ein Schuß gefallen! Schneider Courage Goethe Johann Wolfgang
Es kamen mal zwei Knaben Frisch gewagt Busch Wilhelm*
Es lebt in dulci jubilo Eskimojade Anonymus - Scherzgedichte
Es stand vor eines Hauses Tor Es stand vor eines Hauses Tor Busch Wilhelm*
Es war einmal ein König Es war einmal ein König, Goethe Johann Wolfgang
Gleichheit! Göttin! die du allen An die Göttin Gleichheit Gleim Joh. Wilhelm Ludwig*
Herr, setze dem Überfluss Grenzen Ein Neujahrsgebet Anonymus - Scherzgedichte
Hochweiser Rat! Geehrte Kollegen! Ratskollegium Eichendorff Joseph*
Hyperbeln auf Wahls große Nase alphabetisch nach Titeln Haug Friedrich*
Ich weiss nicht was soll es bedeuten Parodie zu Heinrich Heine Anonymus - Scherzgedichte
In den blanken Kopf Cassanders, Gemeinheit! Hartleben Otto Erich*
In einer Stadt ein Wächter war Wächter und Bürgermeister Claudius Matthias*
In Krippstedt wies ein Schneiderjunge Der Schneiderjunge von Krippstedt Kopisch August
Kennt der Kerl denn keine Gnade? Kennt der Kerl denn keine Gnade? Busch Wilhelm*
Kluge Sinnen / schoene Dahmen / Damen ohne Freyer Homburg, Ernst Christoph

Ergebnis-Seite:   1 2   vorwärts 

Letzter Update: 06.07.2012