literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Arnim Bettina von 1785 bis 1859
Lebensdaten

Am 4. April 1785 geboren in der freien Reichsstadt Frankfurt/Main.Vater:Peter Anton Brentano (1735-1795) stammte aus einem altitalieni schen Adelsgeschlecht, war ein reicher Kaufmann und Resident des Kurfürsten von Trier. Mutter: Maximiliane Brentano (geb. Laroche); Jugendfreundin Goethes.

1802 trifft sie erstmals den Freund ihres Bruders Clemens, Achim von Arnim, den sie neun Jahre später heiratet. Dazwischen liegen wichtige Begegnungen, unter anderem mit Tieck, Goethe und Beethoven. Nach der Geburt ihrer beiden ersten Söhne - insgesamt hat das Paar sieben Kinder - beginnt 1814 Bettinas Leben als Gutsfrau in Wiepersdorf.

1817 zieht sie jedoch mit ihren Kindern wieder nach Berlin zurück. Dort nimmt sie regen Anteil am gesellschaftlichen Leben der preussischen Hauptstadt und setzt sich für Arme und politisch Verfolgte ein.

Das Dichterpaar lebt seitdem weitgehend getrennt voneinander. Der rege Briefwechsel zwischen Berlin und Wiepersdorf vermittelt ein Bild dieser ungewöhnlichen Ehe sowie des ländlichen und städtischen Lebens zu Beginn des vorigen Jahrhunderts.

Nach dem Tod Achim von Arnims gibt Bettina sein Werk heraus und wird selbst als Schriftstellerin bekannt. Sie veröffentlicht den Briefwechsel zwischen ihr und Goethe "Briefwechsel mit einem Kinde" und wird dadurch schnell berühmt. Sie engagiert sich auch politisch und setzt sich u.a. für die Wiedereinstellung der in Göttingen entlassenen Brüder Grimm ein. Sie erwirkt, daß der preußische König Friedrich Wilhelm IV. die beiden 1840, unmittelbar nach seiner Inthronisation, nach Berlin beruft.

Bettina von Arnim stirbt nach langer Krankheit am 20. Januar 1859 in Berlin und wird neben ihrem Gatten in Wiepersdorf beigesetzt.