literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite

Alexis Willibald 1798 - 1871
Lebensdaten

Geboren am 29.Juni 1798 im schlesischen Breslau, gestorben am 16.Dezember 1871.

Die ersten literarische Arbeiten erschienen um das Jahr 1820 unter dem Pseudornym "Willibald Alexis". Zu den wichtigsten, auch heute noch verlegten Romanen zur Geschichte Preußens, gehören: "Der Roland von Berlin", "Die Hosen des Herrn von Bredow" und "Ruhe ist die erste Bürgerpflicht".

Mit diesen Werken wurde Alexis zum Begründer des realistischen historischen Romans in Deutschland.

Die politischen Ereignisse um das Jahr 1848, die damit verbundene Unzufriedenheit und gesundheitliche Probleme, veranlaßten Alexis im Sommer 1851 zu einem Kuraufenthalt im neu entstandenen Solbad Arnstadt. Überrascht von den Naturschönheiten und dem mittelalterlichen Bild der Stadt entschloß er sich, mit seiner Familie in den Sommermonaten hier zu leben (bis 1858).Die Verschlechterung seines Gesundheitszustandes und zunehmende finanzielle Probleme veranlaßten Alexis, sein Haus in Berlin aufzugeben und nach Thüringen umzusiedeln. Bis zu seinem Tod am lebte er in dem von ihm selbst benannten"Haus Lindeneck" in Arnstadt.

Ein Denkmal mit der Büste von Willibald Alexis im Park vor dem Bürgerhaus und sein Grab auf dem Arnstädter Alten Friedhof erinnern an den großen deutschen Dichter.