geschichte pinselpark    
Vorherige Seite   Home > GeschichteStartseite > Übersicht Zeittafeln > Zeittafel Neuzeit 1492 - 1648
 
Geschichte der Neuzeit  1
Entdeckung Amerikas (1492) bis Ende 30jähriger Krieg (1648)
Wirtschaft Wissenschaft, Entdeckungen Literatur, Schrift Politik, Recht Musik, Architektur, Malerei etc. Philosophie, Religion
Zeit           Als Beginn der Neuzeit wird die Entdeckung Amerikas durch Christof Columbus im Jahre 1492 angesehen. Andere wichtige Auslöseereignisse waren: Erfindung des Buchdrucks, Reformation.
ab 1492 Neuzeit
Beginn mit Entdeckung
Amerikas
1487 Diaz umsegelt das Cap der guten Hoffnung
1492 Entdeckung Amerikas durch Cristof Columbus
Sittlicher Verfall des Papsttums (zB.Borgia-Papst Alexander VI.)
Weltsystem des Kopernikus (1473-1543) wird allgemein bekannt (Heliozentrisches Weltbild), Religion und Wissenschaftlerschicksale
Religion und wissenschaftliches Weltbild
1493-1519 Maximiliam I. Kaiser Maximilian zieht nicht mehr nach Rom
    1495 Reichtstag zu Worms verabschiedet Reichsreform
Ewiger Landfriede, Reichssteuer, Reichskammergericht, Annahme römischen Rechts
Hexenverbrennungen, Zum Problem der Hexenverfolgungen zur Frauenrolle
Maler in Deutschland: Dürer, Holbein d.J.,

Literatur in Deutschland: Celtis, Reuchlin, Pirkheimer,  Luther (Bibelübersetzung) Melanchton, Zur Ausbreitung gedruckten Wissens von Gutenberg bis heute
Literaturgeschichte des Humanismus

1498 Vasco da Gama entdeckt den Seeweg nach Indien (Durchbrechung des Venezianischen Handelmonopols)
1500 Cabral entdeckt Brasilien
Zum Handel allgemein, Zur Entwicklung der Rechnungslegung
ab 1500 Fürstlicher Absolutismus, Maler in den Niederlanden: Brüder van Eyck, Weyden, Goes,
Literatur: Erasmus von Rotterdam, In England: Literatur Th.Morus: Utopia
Beginn des Baus der Peterskirche unter Papst Julius II. (1503-1513), Michelangelo,Bramante, Raffael
Söldner statt Ritter (Schiesspulver), Bauernkriege.
Starke Stadtentwicklung
1516 Beginn der Erschließung
Chinas, Indiens und Japans
1516 Portugiesen in Kanton, 1543 in Japan, 1557 Macao wird Kolonie
1517 Reformation 1517 Luther veröffentlich 95 Thesen, Beginn der Reformation
1519 Disput Luthers gegen Eck, Bruch mit Rom
1520 Luther verbrennt Bannandrohungsbulle
Weitere Reformatoren: Zwingli (Zürich), Calvin (Genf)
1521 Verteidigungsrede auf dem Reichtstag zu Worms,
Rettung Luthers auf die Wartburg (Beginn der Bibelübersetzung)
1519-1535 Ausbreitung europäischer
Kultur, Bereicherung der Wissenschaft
(Geographie, Naturkunde)
1519-1521 Cortez erobert Mexiko
1519-1522 Erste Erdumsegelung durch Maghalhaes
Maler in Spanien: Velasquez, Murillo, El Greco
Literatur in Spanien:Cervantes, Lope de Vega
1.Handelsmacht Spanien und Portugal, Venedigs Macht im Sinken, Edelmetalle aus Übersee
Erste Auswanderungen nach Amerika
1519 Karl V. Deutscher Kaiser auf Seiten des Katholizismus
1520-1566 Suleiman II.
Osmanischer Sultan
Hochblüte der Osmanen
1550-1556 Erbauung der Suleimanije-Moschee in Konstantinopel
1522-1525 Ritterkrieg, Bauernkrieg Ritterkrieg: Ulrich v.Hutten, Franz. Sickingen,
Bauernkrieg: Florian Geyer, Th.Münzer
1523 Reformation in Schweden (Gustav Adolf I.)
1525   Ordensstaat Preussen wird weltliches Herzogtum
1526 1.Reichstag zu Speyer Durchführung des Wormser Edikts gegen Luther wird vertagt
1529 2.Reichtag zu Speyer Die evangelischen Reichsstände protestieren gegen das Edikt von Worms (Protestanten!)
1529

Sultan Suleiman II.

belagert vergeblich Wien
1530-1555 Reformation:
Weiterer Verlauf
1530 Augsburgische Konfession der Protestanten (Melanchton). Von Karl V. zurückgewiesen
1531 Schmalkaldischer Bund
1532 Nürnberger Religionsfriede (Protestanten anerkannt, Gegenleistung: Hilfe gegen die Türken)
1534/5 Wiedertäufer  in Münster (Jan Bockelson)
1541 Reformation durch Calvin in Genf (Prädestinationslehre)
1546 Luther gestorben
1555 Augsburger Religionsfriede, Anerkennung der Protestanten als Religion
1534 Jesuitenorden gegründet 1534 Von Ignatius von Loyola gestiftet
1540 vom Papst bestätigt (Beginn der Gegenreformation)
1533-1584 Zar Iwan IV.
russischer Kaiser
(der Schreckliche) 
Festigung des Zarismus gegen den Adel
1589 wird die Moskauer orthodoxe Kirche unabhängig von Konstantinopel
1534 Heinrich VIII.
König von England
1535 Hinrichtung v. Th. Morus wegen anti-englischer Umtriebe
Heinrich VIII. trennt die englische Kirche vom heiligen Stuhl weil der Papst seiner Scheidung nicht zustimmt
1546/7 Schmalkaldischer Krieg (Unterwerfung der deutschen Protestanten) durch Karl V.
1545-1563 Konzil von Trient Dogmenformulierung, Papst steht über dem Konzil, Widerstand gegen Reformation verstärkt
1547-1559 Heinrich II.
König von Frankreich
(vermählt mit Katharina v.Medici)
Hugenottenverfolgungen des Herzog von Guise
1548-1572 Sigismund II. August,
König in Polen
Ausbreitung der Reformation in Polen
1553-1558 Maria die Katholische,
Königin von England
Wiedereinführung des Katholizismus
1556 1556 Karl V. dankt ab,
Ferdinand I. Kaiser
Karl V. sagte von sich: “In meinem Reiche geht die Sonne nicht unter”. Er trat als Mönch in ein spanisches Kloster ein.
1558-1603 Elisabeth 
Königin von England
Tochter Heinrichs des VIII. und der Anna Boleyn
Wiedereinführung der anglikanischen Kirche
1564-1576 Maximillian II. Kaiser Wahrung des religiösen Friedens
1562-1598 Hugenottenkriege
in Frankreich
1572 Bartholomäusnacht in Paris (Tausende Hugenotten getötet)
1568-1648 Freiheitskampf der
protestantischen Niederlande
gegen das
katholische Spanien
1567 Herzog Alba lässt Graf Egmont in Brüssel hinrichten
Wilhelm von Nassau-Oranien  ist Haupt des Widerstandes gegen Alba
1579 Abfall der Niederlande von Spanien
1584 Wilhelm in Delft ermordet
1602 Niederl.-Ostind. Company gegründet
1569 Cosimo Medici in Florenz,
Förderer von Kunst
und Wissenschaft
Maler: Leonardo da Vinci
Literatur in Italien: Ariosto, Torquato Tasso, Macchiavelli
1498 Savonarola verbrannt
1576-1612 Rudolf II. Kaiser 1609 erteilt Kaiser Rudolf durch Majestätsbrief den böhmischen Ständen Religionsfreiheit
1580-1600 Portugal fällt an Spanien  1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders durch Papst Gregor XIII.
1588 Spanische Inquisition gegen Protestanten eingesetzt
1584

Erste englische Kolonie
in Nordamerika

Walter Raleigh gründet Virginia
1485-1603 Haus Tudor in England Shakespeare (1565-1616)
1587 Hinrichtung der kath. Maria Stuart von Schottland
1588 Vernichtung der spanischen
Armada durch England
Francis Bacon  (1561-1616) begründet den Empirismus
1600 Gründung der Ostindischen Kompanie
1601 Unterwerfung Irlands
1603-1714 Jakob I., Haus Stuart 1603 Sohn der Maria Stuart englischer König
1589-1610 Heinrich IV.
König von Frankreich
1598 Toleranzedikt von Nantes (Gleichberechtigung zwischen Katholiken und Protestanten)
1610-1643 Ludwig XIII.
König von Frankreich
Der König ist schwach, Kardinal Richelieu regiert Frankreich
1611-1632 Gustav Adolf II.
König von Schweden
Der König aus dem Hause Wasa verband hochfliegende politische Pläne (russischer und polnischer Krieg) mit religiöser Tiefe.1632 gefallen in der Schlacht bei Lützen. Seine Politik wird von seinem Kanzler Oxenstierna fortgesetzt.
1612-1619 Matthias wird Kaiser Bruder Rudolfs II.
1618 Prager Fenstersturz Aufstand in Prag wegen Verletzung des Majestätsbriefs, Ständeregierung
1618-1648 Dreißigjähriger Krieg Der Krieg wird aus religösen und machtpolitischen Gründen geführt: Gegensatz katholisch-protestantisch, Machtsstreben der Reichsstände,Konkurrenzkampf der eurpäischen Staaten (Frankreich-Habsburg, Schweden kämpft um die Vorherrschaft im Ostseeraum). Im Verlauf des Krieges wurde die Bevölkerung Europas , auch durch Seuchen, um ein Drittel dezimiert.
Bevölkerungsentwicklung Deutschland, Literaturgeschichte des Barock
1619-1637 Ferdinand II. Kaiser Stärkung der katholischen Seite
In Böhmen wird Friedrich v.d.Pfalz zum König gewählt
1620 Schlacht am weissen Berg Friedrich (Winterkönig) flieht nach Holland
    1622 Tilly besetzt Heidelberg und die Pfalz
1625-1629 Dänisch-niedersächsischer
Krieg
Christian von Dänemark tritt an die Spitze der Protestanten
1626-1630 Wallenstein
Herzog von Friedland
Oberbefehlshaber des kaiserlichen Heeres, Abgesetzt auf dem Kurfürstentag zu Regensburg
1630-1635 Schwedischer Krieg Gustav Adolf vertreibt die Kaiserlichen aus Pommern
1632 Wallenstein eingesetzt wieder eingesetzt, schlägt die Schweden bei Nürnberg zurück, 1632 fällt Gustav- Adolf bei Lützen
1634 Wallenstein abgesetzt wegen Verhandlungen mit den Schweden, geht nach Eger und wird dort ermordet
1635-1648

Schwedisch-französischer
Krieg

Oxenstierna paktiert mit Richelieu und greift Bayern an. Letzte Kriegshandlungen 1645
1637-1657 Ferdinand III. Kaiser zum Frieden geneigt
1640-1688 Friedrich Wilhelm von Brandenburg Kurfürst Beiname: "der Große"  Zentralisiert die Verwaltung, schafft ein stehendes Heer und betreibt kluge Realpolitik
1648 Westfälischer Frieden
zu Münster und Osnabrück
Ergebnisse:
1644 Eröffnung der Friedensverhandlungen in Osnabrück mit den Schweden, in Münster mit den Franzosen.
Niederlande und Schweiz werden als unabhängig anerkannt.
Lutherische und Reformierte erhalten gleiche Rechte wie Katholiken
Kriegsfolgen: Machtschwund von Kaiser und Reich, Festigung der Souveränität der Fürsten, Spanische Vorherrschaft (Haus Habsburg-Spanien) gebrochen, Verwüstung Deutschlands und Verarmung der Bewohner. Aufstieg Frankreichs, Schwedens und Brandenburgs.